Trekking Patagonia

Sowie in allen anderen – soweit mir bekannten- Ländern Südamerikas, ist es in Argentinien möglich die Grenze zu passieren und erneut für 90 Tage einzureisen. Da das Ende unseres Visas anrückte (ist die Hälfte unseres Aufenthaltes tatsächlich schon fast um?) und die Wettervorhersage der nächsten Tage ausgezeichnet war, beschlossen Lorenz und ich den Umstand der mittlerweile angehäuften Sammlung an Volontären in Pino Hachado zu nutzen und einen kurzen Trip nach Chile zu machen.

Horses & Huskies de los Pehuenes

16.01.2016:
„Unser Trinkwasser bekommen wir aus dem Fluss, der hinter dem Grundstück fließt. Gereinigt wird dieses durch einen Filter, den wir wöchentlich säubern und auf Löcher prüfen müssen; es ist schon vorgekommen, dass Kaulquappen aus der Leitung kamen.
Wir nutzen Gas um zu kochen und abends machen wir ein Feuer um heiß duschen zu können; geheizt wird mit Öfen.
Strom (220V) wird mittels Photovoltaik erzeugt; Internet gibt es keines und mit den Gästen kommunizieren wir via Funkgerät.“