Cairns

Merry Christmas und auf zum Great Barrier Reef 🙂
Um 7:30 Uhr mussten wir beim Terminal sein, insgesamt dauerte der Trip 10 Stunden! Unser erstes Ziel war Paradise Reef, wohin wir 2 Stunden brauchten. Das Riff war unglaublich und wir sahen viele Fische – unter anderem einen Maori Wrasse in der Größe von einem Meter der neugierig bei uns vorbeischwamm 🙂 

North Canterbury

Nach 6 Stunden kamen wir bei unserem neuen Job (wir wollten kein Geld mehr ausgeben weswegen wir beschlossen hatten, uns noch einen Job zu suchen!) in der Fyffe Country Lodge (eine 5 Sterne Luxus Unterkunft) an. Dort wurden uns ganz geschäftlich die Arbeitsbedingungen erklärt, bevor wir in unser Zimmer im Wert von NZ$ 240,- gebracht wurden – Himmelbett und eigenes Badezimmer inkl. Badewanne!!! Top Location und unsere Host war auch total nett! Abgesehen vom Zimmer war ein Continental Frühstück und ein „einfaches Abendessen“ (laut Chris, haha…) inkludiert. War zur Abwechslung mal wieder eine ganz andere Art von Job und wir konnten erneut die Herzlichkeit der Neuseeländer genießen 🙂

South Canterbury

Um die Schafe vor gefährlichen Fliegen zu schützen (die ihre Eier unter der Haut ablegen; die daraus schlüpfenden Maden töten das Schaf dann von innen), mussten die Schwänze der Schafe abgetrennt werden. Außerdem wurden sie an den Ohren markiert (indem ein Stück ihres Ohres entfernt wurde..) und geimpft. Dominik machte diesen Job 2x, ich nur einmal. Für diese Prozedur mussten sämtliche Lämmer eingefangen und dann auf einem „Operationsstuhl“ behandelt werden – wahrscheinlich keine Arbeit für jeden. Abgesehen vom Dreck blieb auch viel Blut an Kleidung und Haut kleben… yummi!