Philosophie

Hokkaido, Juni 2014. Zusammen mit dem gleichaltrigen Franzosen Julien sitze ich im Auto, auf dem Weg zu einer kulinarischen Lehrstunde für japanische SchülerInnen. Um uns die Zeit zu vertreiben, reden wir über Gott und die Welt und obwohl wir uns erst vor ein paar Tagen kennen gelernt hatten, hat das Gespräch etwas sehr Vertrautes. Irgendwann gestehe ich ihm, dass ich mich nicht für Politik interessieren kann und mich daher mit jener Thematik nicht auseinandersetze. „Wie kannst du sagen, dass du dich nicht für Politik interessierst“, fragte er mich, „wenn alles worüber wir bisher geredet haben politisch war?“

Dieser Moment offenbarte mir das Prinzip der politischen Philosophie.